Politik & Verbände

24.08.2016

Pauschalreisen: Verband kritisiert Umsetzung

Die Umsetzung der EU-Richtlinie für Pauschalreisen in deutsches Recht scheint dem Hotelverband gar nicht zu gefallen. Auf die ohnehin schon überzogenen Vorgaben der EU-Richtlinie sattele der Referentenentwurf noch drauf, erklärte der IHA-Vorsitzende Otto Lindner. Wo Spielraum bei der Umsetzung bestehe, setze die Regierung ihn konsequent gegen die Interessen der mittelständisch geprägten Hotellerie ein.
Hotellerie

23.08.2016

Schweiz: Verlängerung für Mehrwertsteuer

Die Schweizer Hoteliers behalten vorerst ihre vergünstigte Mehrwertsteuer. Die zuständige Kommission für Wirtschaft und Abgaben entschied, dass der provisorische Sondersatz von 3,8 Prozent um vier Jahre verlängert werden soll. Der Schweizer Hotelverband hatte sich eigentlich gewünscht, dass der Sondersatz dauerhaft im Gesetz verankert wird.
AHGZ

22.08.2016

Köln: Wieder Klage gegen Bettensteuer

In Köln zieht der Dehoga erneut gegen die Bettensteuer vor Gericht. Sie wollten die neue Satzung gerichtlich abklopfen lassen, erklärte Geschäftsführer Christoph Becker. Schließlich hätten Gerichte bereits festgestellt, dass der Gast der Abgabenschuldner sei. Die Bescheide gingen trotzdem an die Hoteliers. Ein noch größeres Problem sei der hohe Verwaltungsaufwand.
Kölnische Rundschau

18.08.2016

Mindestlohn: Doch kein Jobkiller?

Die Einführung des Mindestlohns hat nicht zu einer massenhaften Jobvernichtung geführt. Stattdessen seien die Preise für Güter und Dienstleistungen gestiegen, so das verkürzte Ergebnis einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Wie die Forscher herausfanden, hätten nicht einmal fünf Prozent der betroffenen Betriebe Mitarbeiter entlassen. Mehr als zehn Prozent hielten sich jedoch bei Neueinstellungen zurück.
Süddeutsche

11.08.2016

Gute Konjunktur: Hotelverband stellt Barometer vor

Ergänzend zu den Halbjahreszahlen des Statistischen Bundesamts stellte der Hotelverband (IHA) gestern das sommerliche Konjunkturbarometer vor. Wie der Verband mitteilte, konnten bei den hotelspezifischen Kennziffern wie Zimmerauslastung, -preis und -ertrag über alle Segmente hinweg Zuwächse erreicht werden.
Hotelverband

04.08.2016

Sterne-Schummel: Hessen mahnt ab

Schummeleien bei den Hotelsternen gab es natürlich auch in Hessen. Der dortige Dehoga wehrte sich nun gegen die Kritik, er gehe nicht genügend dagegen vor. In den vergangenen Jahren seien 164 Betriebe abgemahnt worden, stelle der Verband klar. 40 Betriebe seien anschließend korrekt klassifiziert worden, 34 hätten die Sternewerbung eingestellt. Bei knapp der Hälfte der Betriebe seien die Verfahren aber noch nicht abgeschlossen.
Frankfurter Allgemeine

05.07.2016

Dehoga: Zufrieden mit EU-Azubis

Seit 2013 haben mehr als 1.000 ausländische Jugendliche eine Lehre in Mecklenburg-Vorpommern begonnen. Nach anfänglichen Problemen bei der dualen Ausbildung zog der Dehoga nun eine positive Zwischenbilanz. Die Lücken auf dem Ausbildungsmarkt werden die neuen Lehrlinge aber nicht schließen können.
NDR

29.06.2016

Mindestlohn: 34 Cent mehr

Der gesetzliche Mindestlohn steigt Anfang nächsten Jahres auf 8,84 Euro. Das entschied gestern die zuständige Kommission aus Arbeitgebern und Gewerkschaften. Grundlage für die Entscheidung ist der Tarifindex, in den rund 500 Tarifverträge einfließen. Strittig war jedoch, ob auch die Abschlüsse im öffentlichen Dienst sowie in der Metall- und Elektrobranche zählen sollen.
Tagesschau

27.06.2016

Osten: Die Folgen des Mindestlohns

Morgen wird über die künftige Höhe des Mindestlohns entschieden. Die Einführung der Untergrenze hat vor allem im Osten des Landes einiges verändert: Öffnungszeiten wurden verkürzt, Preise erhöht und Personal eingespart. Mehr könne sie nicht machen, sie stünden mit dem Rücken zur Wand, erklärte eine Wirtin nun der Wirtschaftswoche. Probleme mache vor allem das Arbeitszeitgesetz.
Wirtschaftswoche

23.06.2016

Erbschaftssteuer: NRW ist dagegen

Der Kompromiss bei der Erbschaftssteuer gefällt offenbar nicht jedem. Vor allem die rot-grüne Regierung in Nordrhein-Westfalen macht Stimmung gegen die Reform. Wie NRW-Finanzminister Walter-Borjans mitteilte, gehe die gefundene Lösung zum Teil noch weiter, als das vom Verfassungsgericht monierte geltende Regelwerk. Das sei nicht akzeptabel.
Handelsblatt

Treffer 1 bis 10 von 612
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>