21.8.2017 Techno-Schelte/ Sterne-YouTuberin/ junge Sterne/ Hotelhoheit/ mehr Köttbullar/ Baustelle

Hotellerie

Köln: Baustelle statt Grandhotel

Das Kölner Domhotel ist eines der ältesten Grandhotels Europas – und steht seit Jahren leer. Eigentlich sollte das Haus längst wieder eröffnet sein. Das Problem sei die Bausubstanz, erklärte der Bauingenieur. Doch auch die bürokratischen Hürden sorgen für Verzögerungen.
Welt

Techno-Schelte: Warum Hotels ihre Gäste googeln sollten

„Hotels sollten ihre Gäste googeln,“ um Angebote zu personalisieren und keinen schlechten Service zu bieten, sagt Maximilian Waldmann von conichi. Stattdessen lehnten viele Hoteliers jegliche Technologie ab, und bei den großen Ketten sei alles Standard, wie in einer Waschstraße. Noch sei im Bereich der Digitalisierung aber nichts verloren – „wären wir im Restaurant, hätten wir gerade erst den Brotkorb serviert“.
Wirtschaftswoche

Die Hoheit über die Hotels

„Die Bestpreisklauseln der Hotelbuchungsportale schaden dem Wettbewerb – und damit auch dem Verbraucher“, sagt Markus Luthe vom Hotelverband in der Mittelbayerischen Zeitung. So wichtig externe Mittler beim Hotelzimmervertrieb auch geworden seien: Für die Hotellerie habe die Hoheit über das eigene Produkt, die eigenen Konditionen und die eigenen Preise absolute Priorität.
Mittelbayerische

Gastronomie

Ikea: Mehr Köttbullar, weniger Billy

Der schwedische Möbelgigant Ikea verdient sein Geld schon lange nicht mehr nur mit Regalen und Beistelltischen. Ein Drittel der Kunden besucht das Unternehmen wegen des Essens. So hat sich Ikea zu einer der größten Gastronomieketten in Deutschland entwickelt. Die neue Familiengeneration will das Wachstum noch beschleunigen.
Spiegel

Junge Sterne: Zu Besuch bei Julia Komp

Seitdem Julia Komp im vergangenen Jahr den Michelin-Stern ihres Vorgängers verteidigte, ist die mittlerweile 28-Jährige die jüngste Sterneköchin des Landes. Dabei hatten die Eltern immer auf ein Jura-Studium gehofft. Die Frankfurter Allgemeine hat sie für ein ausführliches Portrait besucht.
Frankfurter Allgemeine

Hamburg: Yoko Ono vs. Yoko Mono

Die Hamburger Szenekneipe Yoko Mono wurde von der Lennon-Witwe Yoko Ono verklagt. Der Name der Bar sei ihrem eigenen zu ähnlich, so die Begründung. Das Hamburger Landgericht gab ihr Recht und stellte eine einstweilige Verfügung aus. Eine Zukunft für die Bar wird es aber auch mit neuem Namen nicht geben – sie ist mittlerweile dauerhaft geschlossen.
Spiegel

Traumjob: YouTuberin trifft Sternekoch

Architekt, Fußballprofi oder Sternekoch: Das sind einige der Traumberufe, die die YouTuberin Jodie Calussiderzeit in der zweiten Staffel der „follow me.reports“ auf der Videoplattform vorstellt. Protagonist von Folge Nummer acht ist der Kölner Sternekoch Maximilian Lorenz. Der 26-jährige, der zu den jüngsten Sterneköchen Deutschlands zählt, berichtet von den Vor- und Nachteilen des Kochberufs und über seinen Weg in die Spitzengastronomie.
Restaurant Ranglisten, Direkt zum Video

Kein Hühnchen am Sonntag

Zwei zuweilen recht unnütze Restaurantstände wurden wohl gerade im nagelneue Mercedes-Benz-Stadium in Atlanta fertiggestellt. Das Problem: Sonntags gibt es im Stadion kein Hühnchen, egal ob Spieltag oder nicht. Denn bei “Chick-fil A” gilt der Unternehmensgrundsatz, dass am heiligen Sonntag nicht gearbeitet wird. Dumm nur, dass acht Atlanta Falcons (NFL)-Heimspiele an einem Sonntag ausgetragen werden. Für das Unternehmen rechnet sich das Engagement wohl trotzdem, nur die Football-Fans müssen auf das geliebte Hühnchen verzichten.
Rheinische Post

Zahlen & Fakten

1. Halbjahr: Umsatz im Gastgewerbe gestiegen

Das deutsche Gastgewerbe setzte im ersten Halbjahr real 0,3 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, stieg der Umsatz nominal um 2,2 Prozent. Sie steuern auf das achte Rekordjahr in Folge für den Deutschlandtourismus zu, kommentierte Dehoga-Präsident Guido Zöllick.
Frankfurter Allgemeine, Destatis

Tourismus

Wöhrl: Angebot für Air Berlin

Im Tauziehen um Air Berlin gibt es einen weiteren Interessenten. Auch Hans Rudolf Wöhrl hat ein Angebot für eine Übernahme abgegeben – und dabei schwere Vorwürfe gegen die Fluglinie und die Regierung erhoben: Es deute darauf hin, dass von langer Hand eine Strategie zugunsten der Lufthansa entwickelt worden sei. Wöhrl ist mit seiner Investmentgesellschaft auch Inhaber der Dormero-Hotelkette.
Handelsblatt

Anzeige

Kompass durch den digitalen Dschungel

"Restaurant Digital World" ist das neue Magazin für alle, die mit Leidenschaft in der Gastronomie aktiv sind und keine digitalen Innovationen verpassen möchten. Spannende Beiträge, ausgewählte Interviews und jede Menge Infos über neue Apps.
Jetzt kostenfreies Exemplar anfordern